Kreissiegerfeier des Dorfwettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" 2015 in Geichlingen

Veröffentlicht: Sonntag, 29. November 2015

Flyer der Kreissiegerfeier 2015 Am Freitag, 27.11.2015, waren alle aus dem Eifelkreis teilnehmenden Gemeinden im diesjährigen Wettbewerb zur Kreissiegerfeier ins Dorfgemeinschaftshaus in Geichlingen eingeladen. Es waren dies die Gemeinden: Badem, Euscheid (3. Platz), Fleringen, Geichlingen (1. Platz), Gilzem (2. Platz), Niederweis, Oberpierscheid in der Hauptklasse und Wolsfeld (1. Platz) in der Sonderklasse.

Bis auf den letzten Platz war das schmucke Geichlinger Dorfgemeinschafshaus gefüllt, waren doch einige Gemeinden sogar per Bus angereist.

Wir Gilzemer hatten eine etwas „steife“ Siegerfeier erwartet, kennen uns ja noch nicht so aus, weil wir dieses Jahr das erste Mal an diesem Dorfwettbewerb teilnahmen.

„Wir“, das waren: Martina und Felix (unsere Ortsbürgermeisterin und Felix unser jüngstes Ratsmitglied), dann noch Paul, Nik, Walter, Annemie, Elisabeth, Dorothee und Winfried (.. wer auch immer das sein mag ).

Bereits beim Empfang im Dorfgemeinschaftshaus Geichlingen spürten wir die angenehme und professionell Eifeler Gastlichkeit. Man nahm uns unsere Mäntel ab, nummerierte sie und man führte uns zu unseren reservierten Plätzen, direkt neben der Delegation unserer Nachbargemeinde Niederweis.

Veranstalter war ja eigentlich die Kreisverwaltung, aber was will schon eine Verwaltung ohne die liebenswert Eifeler Gastlichkeit ausrichten. Es war auch gekonnt von der Kreisverwaltung organisiert, ja richtig professionell. So mit einem richtigen „Conférencier“ (Erich Kill), der gekonnt durch das Programm der Siegerfeier führte.

Erich Kill von der Kreisverwaltung des Eifelkreises führt als Conférencier gekonnt durch das Programm der Kreissiegerfeier 2015 Ortsbürgermeister Erwin Kaufmann begrüßt alle herzlich im Dorfgemeinschaftshaus Geichlingen Der Kichenchor Geichlingen unterhält die Gäste, kommt um eine Zugabe nicht herum. Landrat Dr. Joachim bei seiner Festansprache
Landrat Dr. Joachim Streit bei seiner Festansprache Oben-Mitte die Delegationen aus Gilzem (links) und aus Niederwies (rechts) 'The Dixie Ramplers' unterhalten die Festgäste Blick in den Festsaal der Kreissiegerfeier 2015

Beim Grußwort des Ortsbürgermeisters von Geichlingen, Erwin Kaufmann, waren wir uns sicher: Er und seine Ortsgemeinde Geichlingen „sind gut“, ja noch ein wenig besser als wir Gilzemer und zu Recht in diesem Jahr Kreissieger in der Hauptklasse geworden. Die Dorfgemeinschaft Geichlingen mit seinen emsigen Vereinen, seiner Jugend, half auch bei dieser Siegerfeier mit. Der Kirchenchor Geichlingen begeisterte besonders Martina, Paul, Nik, Walter und Elisabeth.

Ja und unser Landrat kann einfach gut mit den Eifelern, ist ja selbst einer, motivierte, dankte in seiner Festansprache und gab neue Anregungen für die Zukunft, nicht nur in diesem Dorfwettbewerb. Wie gesagt: Auf dem Programm stand „Festansprache“ Landrat Dr. Joachim Streit“, also nicht nur eine kleine Siegesfeier, sondern „ein richtiges Fest“.

Danach war Pause und nach dem Programm gab es einen „kleinen Imbiss“. Paul sagte: Jetzt habe ich doch leider kurz vorher noch etwas gegessen, dachte ja nicht, dass die in Geichlingen uns eine so reichlich gedeckte Tafel anbieten. Ja wir wissen es nun, Geichlingen „ist sehr gut“.

Zwischendurch immer wieder die begeisternden Auftritte von „The Dixie-Rambles“. Winfried hat´s ja mit den Ohren, war anfangs gar nicht so begeistert von dieser Art Musik. Aber als er dann hörte, dass ein gewisser Thomas Hoor Mitglied dieser Band aus Mötsch ist, war auch er vollauf zufrieden und glücklich.

Nach der Pause begeistert uns der Kirchenchor aus Fleringen (in der Nähe von Prüm), für uns ungewohnt, ein reiner Männerchor. Wieder waren es unsere Gilzemer Sänger/innen die mir als „Unmusikalischem“ die hohe Sangeskunst des Fleringer Kirchenchores bezeugten.

Auch der Kirchenchor Fleringen gab gerne eine Zugabe für die Gäste Ehrung für die Gemeinden die sich dieses Jahr nicht platzieren konnten Ehrung für den 1. Platz der Ortsgemeinde Wolsfeld in der Sonderklasse an Ortsbürgermeister Heinz Junk Ehrung für den 3. Platz der Ortsgemeinde Euscheid in der Hauptklasse an Ortsbürgermeister Rainer Probst
Neben unserer Ortsbürgermeisterin Martina Thies sind wir alle Stolz auf den 2. Platz in der Hauptklasse Neben unserer Ortsbürgermeisterin Martina Thies sind wir alle Stolz auf den 2. Platz in der Hauptklasse Über die Urkunde zum 1. Platz in der Hauptklasse freut sich Ortsbürgermeister Erwin Kaufmann aus Geichlingen Eine schöner Ausdruck von gegenseitigem Respekt und Fairnis: Ortsbürgermeister Erwin Kaufmann gratuliert unsere Ortsbürgermeisterin Martina Thies.

Dann erfolgten die Ehrungen der teilnehmenden Gemeinden und der Sieger durch unseren Landrat Dr. Streit. Neben der Urkunde erhielt jeden Gemeinde auch noch einen Gutschein für einen Ahornbaum. Dieser wird an die Gemeinde geliefert und kann im Frühjahr gepflanzt werden. Unsere Martina und wir alle waren stolz, auch auf den zweiten Platz, haben viele neue Erkenntnisse für unser zukünftiges Gemeinschaftsleben in Gilzem gewonnen.

Die Siegergemeinden Geichlingen und Wolsfeld erhielten von der Kreissparkasse und der Volksbank noch jeweils einen Scheck in Höhe von 500 Euro. Aber was sind schon Euros im Vergleich zu einer solch positiven und zukunftsweisenden Erfahrung?

Die Ortsbürgermeister der teilnehmenden Gemeinden, ihre Bürgermeister, die Kreiskommission und Landrat Dr. Joachim Streit Die Ortsbürgermeister Heinz Junk, Wolsfeld und Erwin Kaufmann, Geichlingen erhalten Sonderpreise der Kreissparkasse und Volksbank für ihre Gemeinden Unsere Gilzemer 'Delegation' „Et jet net jerannt“ - Anja Gruben aus Euscheid in ihrem Mundart-Vortrag

„Et jet net jerannt“, vielleicht besser noch als TV Redakteur Fritz-Peter Linden, bewies Anja Gruben aus Euscheid in ihrem Mundart-Vortrag die Einzigartigkeit der Eifel. Unsere Heimat, die Menschen, mit den vielen unterschiedlichen Dialekten sind noch wundervoller als ihre Gebäude und Landschaften.

Landrat Dr. Joachim Streit und Conférencier Erich Kill dankten allen Helferinnen und Helfern aus Geichlingen und den Chören aus Geichlingen und Fleringen für die Gestaltung dieser schönen Kreissiegerfeier.

Unser Bürgermeister Moritz Petry verabschiedete uns dann, dankte allen teilnehmenden Ortsgemeinden am diesjährigen Wettbewerb. Wir Gilzemer, Geichlinger und auch Niederweiser spürten besonders seinen Stolz auf uns, denn wir sind ja „seine Gemeinden“.

Bürgermeister Moritz Petry (VG Südeifel) bei seinem Schlusswort Bürgermeister Moritz Petry (VG Südeifel) bei seinem Schlusswort Die Mitwirkenden des Kreissiegerfestes erhalten Präsente durch Landrat Dr. Streit und Edgar Kiewel Da freut sich die Gilzemer 'Delegation'. Leider fehlen bereits Dorothee und Felix, weil Felix noch auf Simons Geburtstag musste, Winfried ist wohl wieder eine rauchen ...

Durch die Teilnahme am diesjährigen Dorfwettbewerb haben wir Gilzemer viele neue Erkenntnisse gewonnen. Das ist uns eine angenehme Verpflichtung, weiterhin in guter Dorfgemeinschaft Sorge um das Gilzemer Allgemeinwohl zu haben.

Als nächstes steht nun der „Zukunfts-Check Dorf“ für uns Gilzemer an.
Diese Kampagne soll Gemeinden und ihre Bürger/innen in die Lage versetzen, im Sinne der Selbsthilfe die örtlichen Potenziale zu ermitteln und zukunftsfähige Strategien zu entwickeln. Es soll hierbei die bauliche und soziale Entwicklung der Dörfer und Dorfkerne, das Flächenmanagement in Dorf sowie die interkommunale Kooperation und eine Verantwortungsgemeinschaft zwischen Bürger, Politik und Verwaltung im Mittelpunkt stehen.

Anlage: Bericht zur Kreissiegerfeier in den Kreisnachrichten (PDF 167 KB)

Zugriffe: 3129